Kurz vor der heißen Wahlkampfphase wurde am Montag bei der
Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Erfurt der Vorstand nachgewählt.
Die knapp 20 anwesenden Mitglieder wählten Marieke Petersen und Sara
Carta als neue Sprecher*innen sowie Katja Sindermann und Pascale Haag
als Beisitzer*innen. Svenja Jacobs, Lu Bolle und Florian Ortloff legten
ihre Posten aus zeitlichen Gründen nieder, Jasper Robeck mit dem Ziel
als Kommunalwahlkandidat für Bündnis 90/Die Grünen (Listenplatz 4) für
die GRÜNE JUGEND Erfurt ein Stadtratsmandat zu erlangen.

Marieke Petersen, 20, freut sich auf die neue Aufgabe: „In diesem Jahr
haben wir viel zu tun: Neben den drei Wahlkämpfen wollen wir Erfurt
ökologoischer und sozialer gestalten. Gleichzeitig gilt es, Widerstand
gegen rechte Kräfte zu leisten.“

Sara Carta, 21, ist motiviert die Arbeit fortzuführen: „In Erfurt gibt
es viel zu tun. Wir möchten Fridays for Future weiter unterstützenund
mehr Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz schaffen.Außerdem möchten
wir ein offenes, vielfältiges und solidarisches Erfurt.“

Katja Sindermann, 23, freut sich auf die neuen Herausforderungen : „Wir
wollen uns für Themen einsetzen, welche die junge Generation bewegen.
Gerade der Umweltschutz ist stark in den Mittelpunkt gerückt. Zudem
liegen mir die Themen Nachhaltigkeit, auch in Bezug auf eine faire
Bildungspolitik am Herzen.“

Pascale Haag, 22, freut sich auf die Zusammenarbeit im neuen Vorstand:
„Gerade im Hinblick auf die bevorstehenden Wahlen ist es uns wichtig für
ökologische und soziale Veränderung zu kämpfen. Dabei sind konsequente
Klimapolitik und Feminismus Themen, die mich besonders bewegen.“

Der neue Vorstand freut sich mit vielen Aktivist*innen der GRÜNEN JUGEND
für ein ökologisches Erfurt und Europa zu streiten sowie eine laute
Stimme gegen Rassimuss zu sein.