Mit Plakat …
Anlässlich des Internationalen Jahr der Wälder 2011 hat die Grüne Jugend Erfurt an diesem Wochenende auf dem Fischmarkt um Aufmerksamkeit für die kritische Situation des deutschen Waldbestandes geworben. Mit einem Transparent und Liedern wollten wir auf die Tatsache hinweisen, dass weltweit jährlich etwa 13 Millionen Hektar Wald durch Abrodung und Versiegelung zerstört werden.

Seit 2004 führt die Grüne Jugend alljährlich, eine deutschlandweite Waldwoche durch, die dieses Jahr vom 2. bis zum 9. Mai stattfindet. Damit soll auf die Zerstörung des Waldes, seiner Rolle im Klimaschutz und als Raum für Biodiversität hervorgehoben werden.

… und Musik, für eine leistungsstarke Klimaanlage.

Da Wälder auch natürlich CO2 Speicher sind, hat die Abnahme der bewaldeten Fläche negative Folgen für das Weltklima. Deutschlandweit waren 2010 zudem 23% des Waldzustandes stark geschädigt, in Thüringen sogar 32%. Auch die ungebremste Versiegelung, der in der Bundesrepublik täglich über 100 Hektar Fläche zum Opfer fallen, kann nicht nachhaltig sein.